Träumt Gott auch?

Träumt Gott auch?

Was sind Träume? Sind sie nicht oft Wünsche, Sehnsüchte, oder sprechen sie gar über unseren Lebensauftrag?

Ich liebe Träume. Normalerweise schreibe ich sie auf und versuche zu verstehen, was Gott mir durch den Traum sagen möchte. Ob Gott wohl auch träumt? Ich bin überzeugt, dass das so ist.

Was sind denn Seine Wünsche? Als erstes fällt mir Liebe ein. Gott ist Liebe, und Er möchte mit Seiner Liebe tatsächlich alle Menschen erreichen. Vor nicht allzu langer Zeit starb eine Person, die wir als äusserst schlecht bezeichnen würden, abgrundtief teuflisch, menschenverachtend, usw. Jemand hatte zu diesem Tod einen Traum. Er sah, wie Gott Tränen in den Augen hatte, weil Seine Liebe diese Person nicht erreicht hatte. Jedes Leben ist Ihm so kostbar, jeder Mensch hat eine göttliche Berufung, sogar die Terroristen, die wir für ihre Taten verabscheuen.

Oder denken wir an das Gericht der Nationen aus Mt 25. Dort werden Schafnationen von Bocknationen getrennt – die einen zum Frieden, die anderen zum Verderben. Ist es nicht der tiefste Wunsch Gottes, dass die Nationen zu Schafnationen werden? Was bedeutet das wohl? Ich glaube, eine Schafnation ist eine Nation, in der die Werte des Himmels Bedeutung haben, in der Christen und der christliche Glaube akzeptiert sind, in dem eine Gottesfurcht herrscht, auch wenn nicht alle Menschen sich bereits für Jesus entschieden haben.

Ein sicher äusserst starker Traum oder Wunsch von Gott ist, dass Seine Kinder wirklich wissen, wer sie sind, welchen Auftrag sie haben und dass sie sich darauf einlassen, in einer Partnerschaft mit Ihm in dieser Welt zu wirken. Kürzlich bekam ich recht ausführliche prophetische Worte für mein Leben. Diese zeigen mir, was Gott mit mir vorhat. Genauso wie Bibelverse, die ich persönlich bekomme, versuche ich, diese Worte ernst zu nehmen, um dieselbe Sicht für mein Leben zu bekommen, die Gott hat. Deshalb lese ich sie für eine Zeitlang fast Tag für Tag sorgfältig durch und auch später immer wieder. Ich will, dass diese Worte ins Sichtbare kommen.

Sicher hat Gott noch viele weitere Träume. Er meint es so gut mit uns, er hat uns so sehr lieb.

Erika Steiner

Anmelden