Die Zeit ist kurz

Mai 2016

Meine Lieben

Vor einigen Wochen bin ich an zwei verschiedenen Morgen zur genau gleichen Zeit aufgewacht, nämlich um 03:11 Uhr!

Am ersten Morgen, als ich aus tiefem Schlaf aufgewacht bin, war ich mir sofort der Gegenwart des Hl. Geistes bewusst. Meine erste Reaktion war, still zu warten, dann Gott zu loben. Als ich ihn anbetete, drückte ich ihm meine Liebe und Wertschätzung aus und sagte ihm, dass ich ihn brauchte. Ich fühlte einen tiefen inneren Frieden.

Zwei Morgen später erwachte ich wieder. Aus Gewohnheit nahm ich mein iPhone und sah auf die Uhr. Du kannst dir mein Erstaunen vorstellen, als ich sah, dass es wieder 03:11 Uhr war!

Als ich den Herrn fragte, was das für eine Bedeutung hätte, fühlte ich mich gedrängt nachzusehen, was die Zahl 11 bedeutet. Die Zahl 11 spricht von Unordnung und bedeutet “die letzte Stunde”.

Ein Schauer durchfuhr mich, als ich darüber nachdachte, was der Hl. Geist mir und durch mich sagen wollte. Eigentlich möchte ich andere immer ermutigen. Aber ich konnte nicht verleugnen, was passiert war.

Die Zeit ist kurz

Ich erinnerte mich an eine Begebenheit in Jerusalem, wo ich in einem Hotel in einem Kaffeehaus sass. Ein Mann, den ich nicht kannte, sagte zu mir: „Ich weiss nicht, wer Sie sind, aber ich weiss, dass Sie im Königreich wichtig sind. Sie müssen Ihre Leute vorbereiten, dass sie dem König begegnen können, denn die Zeit ist kurz.“ Offensichtlich hatte er keine Ahnung, dass ich die Leiterin einer internationalen Bewegung war.

Als ich dann meine Reise nach Hong Kong fortsetzte, kam ein anderer mir unbekannter Mann auf mich zu, während ich auf meinen Mann wartete, der in einem Laden war. Auch er begann ein Gespräch und sagte: „Ich empfinde, dass Sie eine Frau der Weisheit sind.” Mein erster Gedanke war: “Du meine Güte, das ist wirklich sehr aussergewöhnlich!”

“Was ist die Quelle Ihrer Weisheit?” fragte er. Ich erzählte diesem arabischen Mann von Jesus. Am Ende unserer kurzen Unterhaltung sagte er: „Wissen Sie, diese Zeit ist kurz, nicht wahr?“ „Ja, ich bin mir dessen bewusst“ war meine Antwort.

Als Tony und ich weggingen, war ich ganz verblüfft über diese zwei sehr aussergewöhnlichen Begebenheiten; eine in Jerusalem mit einem jüdischen Mann und die andere in Hong Kong, eine halbe Weltreise entfernt, mit einem Pakistaner! Einer stammte von Isaak ab, der andere von Ismael.

Das Kampffeld wechseln

Als ich nun darüber nachdachte, zweimal um 03:11 Uhr geweckt worden zu sein, erinnerte ich mich an etwas, das mir eine Freundin gesandt hatte und das ich dann auf Facebook postete, am Tag, bevor ich um 03:11 Uhr erwachte. Es war das Bild eines Adlers, der mit seinen Krallen den Kopf einer Schlange drückte und die Botschaft war folgende: „Der Adler bekämpft die Schlange nicht auf dem Boden. Er nimmt sie hoch und hält sie in der Luft und wechselt das Kampffeld. Dann lässt er sie in der Luft los. Die Schlange hat in der Luft kein Stehvermögen, keine Kraft und auch kein Gleichgewicht. Sie ist zu nichts nütze, schwach und verletzlich. Aber auf dem Boden wäre sie kraftvoll, weise und tödlich. Bringe deinen Kampf in den geistlichen Raum, indem du betest, und du wirst erleben, dass Gott deinen Kampf führt. Kämpfe nicht gegen den Feind in seiner Zone, wo er sich zu Hause fühlt. Ändere das Kampffeld, wie der Adler, und überlass Gott dein Anliegen in ernsthaftem Gebet. Dann kannst du dir des Sieges sicher sein.”

Über 850’000 Viewer hatten dieses Bild mit der Botschaft auf Facebook gesehen. Etwas Erstaunliches war geschehen.

In den letzten Jahren ist die Welt zu einem ganz anderen Platz geworden. Es existiert eine spürbare Atmosphäre der Gewalt. In den vergangenen Monaten gab es Terroranschläge in Brüssel, Paris, San Bernardino (Kalifornien) und im Norden Nigerias. Am 18. April explodierte eine Bombe in einem Bus in Jerusalem. Das sind nur einige von vielen Anschlägen. Christen im Mittleren Osten werden zu Tausenden hingerichtet. In unserem eigenen Land ist die politische Atmosphäre mit Unfrieden und Verwirrung gefüllt. Sogar die Erde seufzt mit Erdbeben in Ecuador und Japan. Es scheint überall Chaos zu herrschen!

Wir dürfen nicht schlafen

Waren die Zeiten, wo ich um 03:11 Uhr morgens erwachte, ein Hinweis vom Herrn? Soll ich, wie die Zahl 11 es andeutet, über die Tatsache sprechen, dass die Zeit des Herrn nahe ist, näher als wir denken?

Denn ihr selbst wisst genau, dass der Tag des Herrn so kommt wie ein Dieb in der Nacht. Wenn sie sagen werden: Es ist Friede und Sicherheit, dann kommt plötzliches Verderben über sie wie die Wehen über die schwangere Frau, und sie werden nicht entfliehen können. Ihr aber, ihr Brüder, seid nicht in Finsternis, dass euch der Tag wie ein Dieb überraschen sollte. Denn ihr alle seid Söhne des Lichts und Söhne des Tages; wir gehören nicht der Nacht noch der Finsternis an. Also lasst uns nun nicht schlafen wie die übrigen, sondern wachen und nüchtern sein! 1. Thessalonicher 5, 2-6

Ich denke auch über die Bedeutung der Zahl 3 nach, die in 03:11 ja auch vorkommt. Die Zahl 3 spricht von Ganzheit, Perfektion und bedeutet: „Gott ist darin“. Er ist derjenige, der da ist, heute, gestern und in Zukunft. Gott ist in allem!

Denkt über die Tatsache nach, dass Jesus 3 mal im Garten Gethsemane gebetet hat. Seine Jünger haben 3 mal geschlafen. Dreimal haben sie die Bedeutung der Stunde verpasst und nicht mitbekommen, worum es ging.

Jesus ist in der 3. Stunde gekreuzigt worden. Drei Stunden war es dunkel, als er am Kreuz hing. Er ist am 3. Tag auferstanden.

Wach auf und erkenne!

Erinnert ihr euch an die Frage, die Asher Intrater von Revive Israel, ein Freund von Aglow, uns stellte? Werdet ihr eine Bewegung sein, die die Wiederkunft Christi einleitet? Unsere Antwort war ein eindeutiges JA!

Jetzt ist nicht die Zeit, wieder den gewohnten Geschäften nachzugehen. Dies ist ein Aufruf, zu erwachen und zu hören, was Gott am Tun ist. Seid gewiss, dass nichts Gottes Pläne und Absichten durchkreuzen kann! Vor zweitausend Jahren hat Jesus seine Jünger gedrängt, die Zeit auszukaufen, wach zu bleiben und mit ihm zu wachen. Könnte es sein, dass er, weil er mich zweimal um 03:11 Uhr aufgeweckt hat, uns heute ermahnen möchte, die Zeit auszukaufen, wachsam zu sein und zu beten?

Er hat Aglow auf dem ganzen Erdkreis verteilt, und unsere Aufgabe ist es, als eine Armee auf der Erde aufzustehen. Der Kampfgeist von Moses, Josua und Kaleb entsteht in unserer Mitte. Der Geist des Lobpreises und des Königtums, der auf David war, wird wieder lebendig. Die Weisheit Daniels und die Salbung Esthers werden in uns zunehmen. Die Offenbarungen von Paulus explodieren!

Wir können es uns nicht erlauben, durch das Chaos in der Welt abgelenkt zu werden. Wir sind ein Volk, das einen anderen Geist hat und die Zeiten kennt. Wir müssen Öl in unseren Lampen haben, wenn wir auf das Kommen unseres Herrn warten. Und er wird kommen!

Bleibt wachsam! Seid vorbereitet! Wir sind dafür geboren worden!

Wachsam und bereit

Jane Hansen Hoyt

Anmelden